Aktuelles

AKTUELLER NEWSLETTER


Die neusten Informationen aus den Netzwerk, aus den Kantonen, aus der Forschung, von anderen Organisationen, mit Hinweisen auf Publikationen und vieles mehr.

→ Newsletter März 2021

Nachruf für Victor Müller-Oppliger

 

NETZWERKTAGUNG


Save the Date
11. Dezember 2021
Tagung «Wie werden Schulen begabungsfördernder?» an der PH Zürich
Auch in diesem Jahr findet die gemeinsame Tagung des Netz­werks Begabungsförderung und des LISSA­Preises statt. Die Tagung wird je nach Corona­-Situation entweder in Präsenz oder online durchgeführt. Vorerst planen wir aber ein Zusammen­ kommen vor Ort.

Mehr

 

VERANSTALTUNGEN


2. - 7. August 2021
Kinderuni - Das Sommercamp für neugierige Kinder von der 4. - 6. Primarklasse in Davos

Diesen Sommer mit den Projekten Schach, Detektive im Einsatz und die Welt der Computer.

Weitere Informationen: → www.kinderuni-davos.ch


31. August - 3. September 2021
ECHA 2021 Gifts and Talents Values for the Future - Online

This conference aims to define force lines in the educational policy field, to promote a higher level of scientific knowledge, to share innovative action models and to enhance, in this field, the combination of educational efforts in the European Union and at world level.

Weitere Informationen: → www.echa2021.org


Save the Date: 12. März 2022
Symposium Begabung 2021 abgesagt

Aufgrund der Entwicklungen der COVID19-Pandemie findet das Symposium Begabung am 20. März 2021 nicht statt. 

Weitere Informationen: → www.zg.ch

 

ANGEBOTE


CAS Integrative Begabungs- und Begabtenförderung der PH Luzern 

Dieser Zertifikatsabschluss befähigt Lehrpersonen zur spezifischen integrativen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Begabungen und für die Mitwirkung in Förderprogrammen der Schule. 

Der nächste CAS-Studiengang beginnt im Sept. 2021. Anmeldetermin: 30.04.2021

Informationen: → www.phlu.ch


CAS & MAS IBBF Integrative Begabungs- und Begabtenförderung der PH FHNW 

Der Zertifikats-und Masterstudiengang «Integrative Begabungs- und Begabtenförderung» an der PH FHNW ist ein blended learning Studiengang, der sich durch Präsenzanlässe mit international renommierten Referent/innen und ergänzenden E-Learning -Modulen auszeichnet. Es können auch einzelne Module und Anlässe belegt werden. 

Der nächste CAS-Studiengang beginnt am 10. Sept. 2021. Anmeldetermin: 11.07.2021

Informationen: → www.fhnw.ch


ETH-Angebote in der Begabtenförderung für Informatik und Mathematik

Das Ziel des ETH-Projektes im MINT-Bereich ist es, die Kinder in ihrer Entwicklung individuell zu för- dern und sie zu einer so hohen Expertise zu bringen, wie es in ihrem Alter nur möglich ist. Das Grundkonzept soll nicht sein, die fertigen Produkte der Wissenschaft (wie Fakten, Modelle, Methoden und Technologien) und ihre Anwendungen zu unterrichten, sondern den Kindern die Prozesse der Wissenserzeugung und des Erfindens beizubringen. Die Workshops stehen allen Kindern im Alter von 8-15 Jahren mit aussergewöhnlichem Leistungspotential offen.

Weitere Informationen: → www.abz.inf.ethz.ch


Ateliers und Impulstage BBF im Kanton Thurgau

Aus dem Pilotprojekt wird nun ein dauerhaftes Angebot. Die Ateliers und Impulstage gehen mit dem Schuljahr 2020/21 in den Regelbetrieb über. Auf der Website finden Sie alle Informationen zu den aktuellen Angeboten.

Informationen: → www.bbf.tg.ch


Französischatelier: Ein Angebot der Volksschule Basel-Stadt

Das Französischatelier ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler (3.- 6. Klasse) der Volksschule Basel-Stadt, die regelmässig französisch auch ausserhalb der Schule sprechen oder denen das Französischlernen sehr leicht fällt. Das Angebot findet einmal pro Woche an einem schulfreien Nachmittag statt. Im Französischatelier bauen die Kinder ihre individuellen Französischkenntnisse aus. Sie verbessern ihre schriftlichen und mündlichen Fertigkeiten, erweitern ihr Vokabular und vertiefen ihre kulturellen Kenntnisse. Die Kinder nehmen weiterhin am regulären Unterricht und an allen Leistungserhebungen teil, erhalten aber zusätzliche Enrichmentangebote für den regulären Unterricht.

Informationen: → www.edubs.ch


LISSA Preisträger 2020 

Zum 10. Jubiläum hat der LISSA Preis acht konkrete Geschichten über die Begabtenförderung und Schulprojekte ausgezeichnet, die herausgefordert oder bewegt haben, die geglückt oder gescheitert sind oder die die Schule verändert haben. 

Die unterschiedlichen Beiträge stehen auf LISSA zur Verfügung: → www.lissa-preis.ch


Online-Kurs der Hochschule für Heilpädagogik HfH Zürich 

Einblick in das Modul Begabtenförderung: Hier können Sie sich durch einen kleinen Ausschnitt aus dem Onlinekurs "Neurowissenschaften und Heilpädagogik" klicken. Wenn Sie möchten, können Sie diesen Testlauf sogar mit einer Lernkontrolle abschliessen.

Online-Kurs Modul Begabtenförderung:  → onlinekurse.hfh.ch


Praktische Arbeitshilfen für Lehrpersonen im Kanton Schaffhausen

Die Fachstelle der Begabungs- und Begabtenförderung des Kantons Schaffhausen stellt viermal im Jahr praktische Arbeitshilfen für Lehrpersonen online – kleine Spiele, Streichholzrätsel oder Knobelaufgaben sind nur eine Auswahl davon. Kommen Sie in Genuss dieses Angebots.

Information: → schule.sh.ch


tüftelPark Pilatus

Nach Luzern und Zug gibt es seit Kurzem nun auch im Kanton OW, in Alpnach, einen tüftelPark. Der Verein tüftelPark Pilatus wurde am 19. Dezember 2016 in Kägiswil (OW) gegründet. Ziel ist die erfinderischen, handwerklichen und gestalterischen Talente von Kinder und Jugendlichen im Kanton Obwalden zu fördern. Um im tüftelPark Pilatus alleine arbeiten zu können, besuchen die neuen TüftlerInnen den Werkstatt-Einführungskurs. An zwei Nachmittagen bekommen sie einen Einblick in die Handhabung von Maschinen und Werkzeugen. Das freie Tüfteln am Mittwoch- und Samstagnachmittag ist für die TeilnehmerInnen kostenlos. Nur das Verbrauchsmaterial muss bezahlt werden.

Informationen: → tueftelpark-pilatus.ch


«Mach doch was D’wotsch!» Berufsfindung für Jugendliche

Jugendliche sollen ihre Interessen und Stärken entdecken können, bevor sie sich für Lehre, Gymi oder Job entscheiden. Das bietet das Zukunftsjahr in Uetikon am See — direkt am Zürisee. Hier können vielfältige Anlagen entdeckt, eigene Erfahrungen gemacht, Ideen umgesetzt und weiterentwickelt werden. Dabei werden persönliche Begabungen sicht- und erfahrbar, v.a. auch solche, die dem schulischen Fächerkatalog nicht entsprechen. Im Zukunftsjahr ist demnach der passende (nicht der nahtlose) Übertritt das Ziel. Wer herausgefunden hat, was er gerne macht, kann seine Begabungen voll entfalten.

Informationen: → www.zukunftsjahr.ch