Aktuelles - Newsletter September 2010

Informationen aus dem Netzwerk


Netzwerk-Tagung «Selbstreguliertes Lernen und Begabungsförderung» in Olten

Die Tagung des Netzwerkes findet am Samstag, 30. Oktober 2010, nicht wie im Voraus angekündigt in Bern, sondern in Olten (Kantonsschule) statt.
Ins Thema einführend referiert Prof. Dr. Kurt Reusser, Universität Zürich, und diskutiert anschliessend unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Tettenborn (PHZ) mit Prof. Victor Müller-Oppliger (PH FHNW) und Prof. Dr. Miriam Leuchter (PHZ). In fünf Ateliers können sich die Teilnehmenden am Nachmittag mit der Förderung des selbstregulierten Lernens von vier- bis achtjährigen Kindern auseinandersetzen (Leitung: Prof. Dr. Kathrin Krammer, PHZ) oder mit dem individuellen Denk- und Lerntyp als wesentlichem Faktor beim selbstregulierten Lernen (Leitung: Christian Rast, Sekundarlehrer / Lerncoach). Sie können auch Schulmodelle kennen lernen, in denen selbständiges Lernen umgesetzt wird. So die «Lernwelt» an der NMS Bern (Leitung: Dominik Baumgartner, Rektor Volksschule NMS Bern) oder das Selbstlernsemester an der Kantonsschule Zürcher Oberland (Leitung: Dr. Thomas C. Müller, Historiker/Fachdidaktiker, und Dr. Martin Zimmermann, Rektor, sowie Schüler/innen). Die Schule Frick (AG) gibt Einblick in ihren an der Sekundarstufe I laufenden Pilot zum individualisierenden Lernen in veränderten Strukturen (Leitung: Lothar Kühne, Rektor, und Andreas Eggs, Lerncoach).
Im Anschluss an die Tagung feiert das Netzwerk mit allen Teilnehmenden sein 10-jähriges Bestehen mit einem kleinen Festakt (Ansprache von Dr. Willi Stadelmann, Direktor der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz) und einem Apéro. Weitere Informationen, Tagungsflyer und Anmeldung sind zu finden unter → www.begabungsfoerderung.ch.

 

 

Informationen von anderen Organisationen


Vorschau: Symposium Begabung 2011: «Von- und aneinander lernen, Potentiale entdecken»

Das nächstjährige Symposium Begabung findet statt am Samstag, 26. März 2011, an der PHZ Zug. Die Organisator/innen bitten, den Termin bereits jetzt zu reservieren. Detaillierte Informationen zum Programm sowie das Anmeldeformular werden ab Anfang November verfügbar sein unter

→ www.zug.phz.ch/dienstleistungen/veranstaltungen/symposium-begabung/.

LISSA-Preis: Kurzporträts der Preisträger

Auf der Homepage des LISSA-Preises sind kurze Beschreibungen der Schulprojekte zu finden, die im laufenden Jahr ausgezeichnet worden sind → www.lissa-preis.ch. Die Ausschreibung für den 6. LISSA-Preis wird im Herbst 2010 erfolgen.

 

Für Kurzentschlossene: SwissGifted-Seminar am 11. September 2010 in Luzern

Im Mittelschulzentrum am Hirschengraben 10 in Luzern findet das 6. Seminar der Schweizerischen Gesellschaft für Begabungs- und Begabtenförderung SwissGifted statt. Folgende Referate bilden das Programm: «Begabungsförderung in den Gymnasien des Bildungsraums Nordwestschweiz» (Tiina Stämpfli, Departement BKS, Aargau); «Hochbegabt und verhaltensauffällig – Konsequenzen für die Schulpraxis» (Dr. Letizia Gauck, Dozentin IBBF PH FHNW; Baff! Private Praxis); «Begabungs-förderung im Mathematikunterricht – Implementierung und Evaluation eines Unterrichtskonzeptes (Priska Fischer Portmann, Dozentin Fachdidaktik Mathematik, PHZ Zug, und Monika Heitzmann Huber, Schulische Heilpädagogin und Beraterin im Bildungsbereich/Lerncoach). Details zum Programm und Anmeldung unter → www.swissgifted.ch.

 

 

Private Anbieter


Individuelle Begabungsprofile - Erfassung von leistungsrelevanten Persönlichkeitsmerkmalen

Viele Schulen in der Schweiz haben sich darauf spezialisiert, sportlich und musisch Begabte besonders zu fördern. Weil das Talent auf längere Sicht nicht allein ausschlaggebend ist, empfiehlt Talentfocus, dass bei der Selektion und bei der Betreuung auch die Persönlichkeitsmerkmale berücksichtigt werden. Das Potenzial ist in der Persönlichkeit erkennbar, dies haben Tests in den Kantonen Thurgau und Zürich gezeigt. In den Jahren 2007 bis 2009 hat Talentfocus - begleitet von der UNI Zürich - an sieben Sportschulen die Persönlichkeitsmerkmale von rund 300 jungen Talenten erfasst. Dabei hat sich gezeigt, dass ihr Testinstrument eine wertvolle Aussensicht bietet und die Selektion wie auch die Begleitung der jungen Talente unterstützt.
Die Tests eignen sich für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren und erfassen folgende Merkmale: Arbeitshaltung, Stressbewältigung und Lerntechniken / Lernzielorientierung, Leistungsmotivation, Arbeitsvermeidung / Kausalattribution: Begründung von und Umgang mit Erfolg/Misserfolg. Weitere Informationen unter → www.talentfocus.ch.
Die Begabungsprofile können ergänzt werden durch weitere Angebote, u.a. eine Denkstil- und Lernstrategieabklärung oder eine Beratung bei Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten. Informationen dazu unter → www.stradale.ch.

 

Tag der offenen Türe an der Montessori Privatschule Sprungbrett

Die Montessori-Schule Sprungbrett ist umgezogen und befindet sich neu an der Neptunstrasse 70 in Zürich. Zur Neueröffnung lädt Verena Schüepp und ihr Team zu einem Tag der offenen Türe am Freitag, 24. September 2010 von 15 bis 20 Uhr ein → www.sprungbrett.eu.

 

 

In eigener Sache


Redaktionsschluss für den nächsten Newsletter (Dezember 2010) ist am 10. Dezember 2010.
Beiträge bitte bis zu diesem Datum an die unten stehenden Adressen senden. Danke!


Wir wünschen allen Netzwerk-Mitgliedern einen goldenen Herbst und freuen uns, Sie an der Tagung in Olten begrüssen und mit Ihnen unser Jubiläum feiern zu können.


Andrea Jossen und Silvia Grossenbacher

Lassen Sie uns Informationen für die Web-Site zukommen:
Veranstaltungshinweise, Literaturtipps, Konzepte von Projekten, Unterrichtseinheiten, Tipps zu geeigneten Lehrmitteln etc. Schicken Sie uns papierene Vorlagen, Mails oder einen Fax (062 835 23 99) oder rufen Sie uns einfach an.
Kontaktpersonen: Andrea Jossen (062 835 23 90) und Silvia Grossenbacher (062 835 23 92).
begabungsfoerderung[at]swissonline.ch oder info[at]begabungsfoerderung.ch