Aktuelles - Tagung 2011

Netzwerk-Tagung zum Thema «benachteiligt und begabt – Chancengerechtigkeit im Zugang zur Begabungsförderung» vom 19. November 2011

Die Tagung wurde vom Netzwerk Begabungsförderung und dem → LISSA-Preis gemeinsam organisiert.

Frau Prof. Dr. Margrit Stamm (Universität Fribourg) erläuterte im Einführungsreferat, woran es liegt, dass Kinder und Jugendliche aus bescheidenen sozialen Verhältnissen seltener als überdurchschnittlich begabt erkannt werden und Zugang zu begabungsfördernden Massnahmen haben. Sie ging auch der Frage nach, wie die Qualität der Begabungsförderung in dieser Hinsicht zu verbessern wäre.

 

Die Ateliers am Nachmittag galten Projekten auf verschiedenen Schulstufen, die interessante Lösungen zum Tagesthema präsentieren. So kamen die Stadtschulen Zug (LISSA-Preisträger), das Fraumattschulhaus in Liestal (Comenius-Preisträger), die Schule am Wasser in Zürich (LISSA-Preisträger), das Projekt Exploratio in Winterthur, die Orientierungsschule Insel in Basel, das Projekt ChagALL Unterstrass sowie die Talent- und Innovationsförderung in der Berufsbildung (SJf und BCH) zum Zug.


Referat
Prof. Dr. Margrit Stamm, Ordinaria für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Sozialisation und Humanentwicklung am Departement Erziehungswissenschaften der Universität Fribourg
Referat: → Begabte Minoritäten in unserem Bildungssystem (PDF)


Ateliers

Die Ateliers am Nachmittag zeigen Umsetzungsbeispiele auf verschiedenen Stufen und ermöglichen den Erfahrungsaustausch.